© fotolia.de | goodluz

Berufseinstiegsbegleitung (BerEb)

Ziel der BerEb ist es die berufliche Eingliederung zu erleichtern. Die Begleitung beginnt in der Vorabgangsklasse und wird nach Verlassen der allgemein bildenden Schule während der Ausbildungssuche und in der Anfangsphase der Berufsausbildung weitergeführt. Unter Berücksichtigung der persönlichen Stärken, Interessen und Fähigkeiten legen die Berufseinstiegsbegleiter und /-innen gemeinsam mit den Teilnehmenden fest, wie diese Unterstützung im Einzelnen aussieht. Die Berufsberaterinnen und Berufsberater sind bei der Unterstützung während der gesamten Teilnahme mit eingebunden.

Teilnahmevoraussetzungen für die BerEb ist, dass an der Schule das Angebot existiert, der oder die Schülerin dafür ausgewählt wurde, da der junge Mensch zusätzliche Unterstützung in der Schule benötigt und die Eltern der Begleitung zugestimmt haben.

Interessierte Schülerinnen und Schüler sollten an ihrer Schule nachfragen, ob die Möglichkeit für eine Teilnahme gegeben ist. Auskunft erteilt auch die Berufsberatung der Agentur für Arbeit vor Ort.

Wir unterstützen insbesondere bei der

  • Erreichung des Schulabschlusses
  • Berufsorientierung und Berufswahl
  • Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche
  • Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses oder bei der
  • Integration in eine weiterführende Qualifizierung

Dazu bieten wir z. B.

  • Individuelle Betreuung und Begleitung
  • Hilfe bei der beruflichen Orientierung 
  • Herausfinden der eigenen Stärken
  • Hilfe beim Schreiben von Bewerbungen
  • Gezielte Trainings

Die Berufseinstiegsbegleitung ist für dich kostenlos und wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Bundesagentur für Arbeit und den Europäischen Sozialfonds.

Kontakt BerEb DAA Trier © fotolia.de | fotogestoeber

Ansprechpartnerin Bernkastel-Kues

Ansprechpartnerin Trier

Förderinstitutionen Berufseinstiegsbegleitung DAA Trier

Förderinstitutionen

Das ESF-Bundesprogramm Berufseinstiegsbegleitung wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Bundesagentur für Arbeit und den Europäischen Sozialfonds.