MobiPro-EU DAA Trier

Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen und arbeitslosen jungen Fachkräften aus Europa

MobiPro-EU

MobiPro-EU fördert die berufliche Mobilität ausbildungsinteressierter Jugendlicher und arbeitsloser Fachkräfte aus Europa. Ab dem 1. November 2013 tritt eine neue Version der Förderrichtlinie zum Sonderprogramm „Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen und arbeitslosen jungen Fachkräften aus Europa“ (MobiPro-EU) in Kraft.

Kosten:

  • neben einer tariflichen Entlohnung für den Mitarbeiter entstehen keine Kosten für den Arbeitgeber

Zielgruppe:

  • ausbildungsinteressierte Jugendliche ohne abgeschlossene Berufsausbildung bzw.
  • ausgebildete Fachkräfte aus Mangel- und Engpassberufen ohne Arbeit im Alter von 18 bis 35 Jahre (Ausnahmen bis 40 Jahre)

Ziele:

  • Minderung der Jugendarbeitslosigkeit in den Herkunftsländern
  • Sicherung des Fachkräftebedarfs in Deutschland
  • Stärkung der Mobilität nach EU-Freizügigkeit

Gegenstand der Förderung ausbildungsinteressierter Arbeitssuchender (Auszug):

  • vorbereitender Deutschsprachkurs im Herkunftsland
  • Bereitstellung eines praktikumsbegleitenden Deutschsprachkurses
  • Reisekostenpauschalen (zum Bewerbungsgespräch, zur Aufnahme eines Praktikums, zum Antritt/Beendigung einer betrieblichen Berufsausbildung/Umzug, Heimfahrten während der Ausbildung)
  • Sicherung des Lebensunterhalts während des Praktikums und der Berufsausbildung
  • Bereitstellung ausbildungsbegleitender Hilfen (Sprach-, Stütz-, und/oder sozialpädagogische Betreuung)
  • Beantragung von Förderleistungen durch Dritte
  • Anpassungspraktikum mit Leistungen

Gegenstand der Förderung ausgebildeter arbeitssuchender Fachkräfte (Auszug):

  • vorbereitender Deutschsprachkurs im Herkunftsland
  • Reisekostenpauschalen (zum Bewerbungsgespräch, zur Beschäftigungsaufnahme bzw. Umzugskostenpauschale)
  • Kostenübernahme für Anerkennungsverfahren
  • Finanzierung einer Erstorientierung

Zuwendungsempfänger:

  • der/die Antragstellende
  • NEU: bei Berufsausbildung ein Dritter für Teile der Förderleistungen (an Bedingungen gebunden)

Weitere Informationen:

DEHOGA Rheinland-Pfalz

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Portal zur Fachkräfteoffensive | MobiPro-EU