Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt
Übergangscoach DAA Trier

Übergangscoach

Fundierte sozialpädagogische Unterstützung von Schüler*innen der 8. und 9. Klasse an allgemeinbildenden Schulen beim erfolgreichen Übergang in einen Ausbildungsberuf

Die erfolgreiche Vorbereitung und Eingliederung der Schüler*innen in eine Ausbildung sind die vorrangigen Ziele des Coachings. Den Schüler*innen, teilweise mit komplexem Förderbedarf und oder sozialer Benachteiligung, soll die Integration ins Arbeitsleben entsprechend ihrer Neigungen und Fähigkeiten erleichtert werden, die persönliche Entwicklung soll ganzheitlich gefördert werden.

Kosten:

  • neben einer tariflichen Entlohnung für den Mitarbeiter entstehen keine Kosten für den Arbeitgeber

Zielgruppe:

  • Schüler*innen der 8. und 9. Klasse an allgemeinbildenden Schulen

Ziel:

  • Die erfolgreiche Vorbereitung und Eingliederung der Schüler*innen in eine Ausbildung

Ablauf:

  • Infoveranstaltungen zusammen mit den Eltern der Schüler*innen zum Ablauf
  • Erstgespräche mit den Schüler*innen, Eltern, Lehrer
  • Stärken-Schwächen Profil (Profil AC)
  • Feststellen, Überprüfen und Bewerten der eigenen Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten hinsichtlich einer möglichen Berufswahl bzw. hinsichtlich des angestrebten Berufsziels
  • Berufliche Orientierung/Berufliche Beratung/Berufsinformation
  • Unterstützung bei der Praktikumsstellensuche
  • Vor- und Nachbereitung betrieblicher Praktika
  • Erstellen vollständiger Bewerbungsunterlagen sowie der Verbesserung der Bewerberkompetenzen in Bezug auf Praktikums- und Ausbildungsstellen
  • Verbesserung der allgemeinen Schultechniken und kognitiven Kompetenzen zur Erreichung des Schulabschlusses
  • Erfolgreiche Entwicklung und Festigung von persönlichen Fähigkeiten und damit verbundenen Schlüsselkompetenzen
  • Erfolgreiche Entwicklung einer realistischen Selbsteinschätzung
  • Förderplanung - Reflektion - Feedback
  • Intervention zur Vermeidung von Abbrüchen

Zuwendungsempfänger:?

  • der*die Antragstellende
  • NEU: bei Berufsausbildung ein Dritter für Teile der Förderleistungen (an Bedingungen gebunden)

Weitere Informationen:

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge