Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt
Übergangscoach

Übergangscoach

Der Übergangscoach leistet fundierte sozialpädagogische Unterstützung von Schüler*innen der 8. und 9. Klasse an allgemeinbildenden Schulen beim erfolgreichen Übergang in einen Ausbildungsberuf.

Die erfolgreiche Vorbereitung und Eingliederung der Schüler*innen in eine Ausbildung sind die vorrangigen Ziele des Coachings. Den Schüler*innen, teilweise mit komplexem Förderbedarf und oder sozialer Benachteiligung, soll die Integration ins Arbeitsleben entsprechend ihrer Neigungen und Fähigkeiten erleichtert werden, die persönliche Entwicklung soll ganzheitlich gefördert werden.

Der Übergangscoach ist ein Förderprojekt des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Bildung. Es unterstützt Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse mit besonderem Unterstützungsbedarf bei der Berufswahlvorbereitung an ausgewählten Realschulen plus und Integrierten Gesamtschulen. Die Schulen benennen die teilnehmenden Schüle­rinnen und Schüler in Abstimmung mit den Er­ziehungsberechtigten. Die Unterstützung wird mit Hilfe von geschultem Personal externer Träger umgesetzt.

Du kannst an dem Projekt teilnehmen, wenn diese Punkte zutreffen:

  • Du besuchst die achte oder neunte Klasse!
  • Du wirst den Abschluss Berufsreife machen!
  • Du möchtest danach eine Ausbildung beginnen!
  • Du findest es gar nicht so einfach herauszufin­den, welcher Beruf der richtige für dich ist!

Dann ist der Übergangscoach, dein Ü-Coach, genau der richtige Ansprechpartner für dich!

Ziele

Das Ziel ist es Schülerinnen und Schüler bei der Vorbereitung des Übergangs in Ausbildung und Beruf zu unterstützen. Die Zielgruppe sind hierbei Schülerinnen und Schüler im Bildungsgang Berufsreife in den Jahrgangsstufen 8 und 9 an den teilnehmenden Realschulen plus und Integrierten Gesamtschulen. Die Auswahl ebenjener erfolgt durch die Schulleitung bzw. durch die Klassenlehrer, wobei eine Schüleranzahl von 5 – 10 Schülern pro Tag vorgesehen ist.

Abgrenzung zur Berufsberatung der Arbeitsagentur: Die Berufsberatung informiert über Ausbildungsmöglichkeiten und Berufe, der Übergangscoach schafft die individuellen Voraussetzungen für eine erfolgversprechende Bewerbung durch kontinuierliche Begleitung der Schülerinnen und Schüler. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit bei der Berufsberatung in das System aufgenommen zu werden. Dies bedeutet, dass ihnen potentielle Ausbildungsstellen per Post zugeschickt werden. Der Ü-Coach kann im Anschluss mit dem Schüler zusammen die Bewerbung verfassen.

Das Projekt Ü-Coach wird definitiv bis Schuljahr 2023/2024 weiterlaufen.

Download Infoflyer: